Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Jetzt starten

Das Gesetz des Himmelsstürmers von Alexandra Haber | REZENSION

Wie steht Ihr zu Geschichten im Bereich Piraterie? Ich muss ehrlich zugeben, dass mich dieses Themengebiet eigentlich nie so richtig abholen konnte. (Nein, auch kein Jack Sparrow ;)) Es gibt zwar Reihen, wie die Phileasson-Saga, die mich schon seit Jahren begleitet und ebenfalls in den Bereich Piraterie fällt, aber mich durch die eigentliche Haupthandlung überzeugen kann. Das bedeutet, die Piraterie steht nicht im Vordergrund.

Doch vor ein paar Wochen hat mich die liebe Alexandra Haber gefragt, ob ich gerne Ihr Roman „Das Gesetz des Himmelsstürmers“ lesen und rezensieren möchte. Hierbei handelt es sich um ein Steampunkroman. 🙂

Was ist eigentlich ein Steampunkroman? – Ich habe hier eine tolle Seite gefunden, die das Genre total einfach und super erklärt. Schaut gerne mal vorbei.

Bisher hatte ich noch keine Erfahrung in den Genre gesammelt und habe mich daher sehr über die Anfrage der Autorin gefreut 🙂 Liebe Alexandra, vielen Dank noch einmal für dein Vertrauen 🙂

Also…wie hat mir das Buch denn nun gefallen? Das verrate ich Euch gleich….kommen wir aber erstmal zu den Eckdaten…


Eckdaten & Klappentext

Titel: Das Gesetz des Himmelsstürmers

Autorin: Alexandra Haber

Format: E-Book

Seitenanzahl: 309

Klappentext (Quelle Amazon)

Eine mutige Piratenprinzessin,
ein erbarmungsloser Piratenfürst und
eine spektakuläre Rettungsaktion auf Leben und Tod …

»Wer ist dein Kapitän?«
Um ihren Vater zu retten, schließt die junge Elgin einen Pakt mit ihrem Großvater, dem gefürchtetsten Piratenkapitän der Lüfte. Schon bald bekommt sie jedoch die fatalen Folgen dieses Pakts zu spüren. Wird Elgin die Flucht gelingen und kann sie ihren Vater noch retten?


Cover & Schreibstil

Cover: Das Cover ist für mich eher schlicht aber dennoch ein Hingucker. Mittlerweile hat das Cover auch ein kleines Update erhalten. Dem Cover wurde aber keinesfalls seine schlichte Eleganz genommen und passt super zur Handlung der Geschichte. Die Kombination der hellen Farben lassen das Cover warm und einladend wirken. Der Titel der Geschichte bildet abschließend einen schönen Kontrast zum Hintergrund.

Schreibstil: Mit dem Schreibstil der Autorin konnte ich mich direkt anfreunden. Aufgrund des Settings war mir sehr wichtig, dass die Autorin es schafft, mich ohne große Verwirrungen und Fachbegriffen durch die Geschichte zu führen. Und das hat sie mit Bravur gemeistert. Der Schreibstil war super locker und bildhaft. Fachbegriffe waren für mich immer verständlich und ich habe mich nie verloren gefühlt. Klar, werde ich noch immer kein Schiff bauen können, aber es war einfach total verständlich erklärt.

Die Kapitel hatten eine tolle Länge, die durch regelmäßige Perspektivwechsel innerhalb der Kapitel relativ kurz wirkten und mir auch mal Luft zum Durchatmen gaben. Auf den Punkt „Perspektive“ möchte ich allerdings zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal eingehen.


Handlung, Charaktere & Eigene Meinung

Ohne groß um den Brei zu reden wurde ich als Leserin direkt in die Handlung geworfen und befinde mich beim Piratenfürsten Egil, der seine Enkelin Elgin auf dem Himmelsstürmer in Empfang nimmt. Elgin mochte ich mit ihrer Selbstbewussten und rotzigen Art auf Anhieb und war beeindruckt, wie sehr sie sich ihrem Großvater gegenüber auflehnt. Schade fand ich, dass am Ende noch kaum etwas von dieser Elgin übrig geblieben ist. Hierbei fand ich allerdings total klasse, dass ich ihre Charakterentwicklung als Leser nachvollziehen und sie praktisch bei diesen Schritten begleiten konnte. Dies half mir ihre späteren Entscheidungen nachvollziehen zu können.

Der Großvater allerdings war für mich ein bisschen unnahbar und blieb bis zum Ende ein Rätsel für mich. Charakteristisch war er für mich schwer einzuschätzen und überforderte mich manchmal mit seinem sprunghaften Verhalten. Hier muss ich besonders an das Verhältnis zu seiner Enkelin denken. In einem Moment zeigt er eine geradezu liebevolle Seite und gibt ihr liebevolle Namen (für seine Verhältnisse) und im nächsten Schritt bestraft er sie auf brutalste Art und Weise. Ergänzend muss ich allerdings noch erwähnen, dass ich den Großvater in der gesamten Geschichte überhaupt nicht mochte und er nicht einen Sympathiepunkt sammeln konnte. Wenn ich ehrlich sein soll, habe ich die ganze Zeit darauf gehofft, dass er stirbt 😮

Trotzdem fand ich den Schlagabtausch beider Charaktere sehr unterhaltsam und musste oft lachen.


Die Haupthandlung der Geschichte besteht eigentlich aus den Fluchtversuchen der Enkelin von dem Schiff. Während mich die Handlung in der ersten Hälfte noch total fesseln konnte und ich mit ihr mitgefiebert habe, fühlte sich die zweite Hälfte etwas zäh an. Manchmal hatte ich das Gefühl, dass die Geschichte an einer Stelle hängt und nicht weitergeht. Als das Schiff dann weiteren Zuwachs bekommt nimmt die Spannung noch einmal Fahrt auf und bringt ein bisschen frischen Wind in die Handlung. Im gesamten habe ich mich aber gut unterhalten gefühlt und fand es spannend, wie kreativ Elgin bei ihren Fluchtversuchen war und einfach nicht aufgeben wollte.

Wie oben schon kurz angesprochen, wollte ich auf die Perspektive noch einmal eingehen und gleichzeitig ein anderes Thema ansprechen, dass mir vorher nie so wichtig erschien.

In „Das Gesetz des Himmelsstürmers“ hatte ich mega Probleme mit den Namen. Dies ging so weit, dass ich Enkeltochter und Großvater namentlich oft einfach nicht voneinander unterscheiden konnte. Oftmals musste ich beim Lesen kurz innehalten und überlegen, aus welcher Perspektive gerade überhaupt erzählt wird. Wenn dann auch noch der Name des Vaters ins Spiel kam, war ich völlig raus und musste mich neu sortieren. Das sorgte natürlich häufiger dazu, dass mein Lesefluss gestört wurde und ich erstmal wieder reinfinden musste. Aus diesem Grund hätte es mir bei dieser Geschichte besser gefallen, wenn die Perspektivwechsel Kapitelweise stattgefunden hätten.

Zusammengefasst hab ich mich durch die Geschichte gut unterhalten gefühlt und konnte dem Setting sogar etwas abgewinnen. Neben dem tollen Schreibstil der Autorin konnte mich auch die authentische Charakterentwicklung der Hauptprotagonistin überzeugen. Während man mit Elgin eine sanfte Seele in der Geschichte kennenlernt, die ihre Freunde liebt und alles für sie tun würde, bildet der Großvater den Kontrast und schockiert mit seiner Grausamkeit, die keine Grenzen kennt. Obwohl ich durch die angebrachten Kritikpunkte ein bisschen was an Sternchen abziehen muss, möchte ich dieses Buch jedem empfehlen, der auf außergewöhnliche Piratengeschichten steht und sich durch Brutalität nicht abschrecken lässt. Mit hat es jedenfalls Spaß gemacht in die Welt des Himmelsstürmers abzutauchen und die Charaktere bei ihrem Abenteuer zu begleiten.


Cover: 1/1 Stern

Schreibstil: 1/1 Stern

Handlung: 1/2 Sterne

Charaktere: 0,5/1 Stern

Gesamt: 3,5 / 5 Sterne

Du hast Lust mehr über den Himmelsstürmer und der Autorin zu erfahren? Dann schau doch gerne mal bei der Autorin Alexandra Haber auf Instagram vorbei! Sie freut sich sehr auf deinen Besuch.

Hier gehts zu Ihrem Profil 🙂


Das wars auch schon wieder von mir.

Ich wünsche Euch einen wundervollen Abend. 🙂

Eure Bea von beasbookwonderland

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Dinasbookworld

Alles rund um Bücher

Hopes Universe

Lifestyle- und Buchblog

ANOTHER BLOG STORY

OFFIZIELLE WEBSITE | INSPIRATION, MINDSET & MOMLIFE

lagoonadelmar

💜 💙 💜 Lesen 💜 💙 💜 Produkttests 💜 💙 💜 Reisen 💜 💙 💜

Nicht noch ein Buchblog!

...und doch ist jeder ein Unikat für sich.

freifliegend

Ein Blog über Magie, Nachhaltigkeit, Tarot und Kunst

Gila's Bücherstube

Rezensionen und Autoreninterviews

libellusduo.wordpress.com/

libellus [lat.]: kleines Buch; Büchlein

SanNit - Rezi pur

Meine Meinung zu meinen gelesenen und gehörten Geschichten

Books Heaven

Der Blog über Bücher, Serien und Games

%d Bloggern gefällt das: